Schriftenreihe

Gutachten: Reformmodelle

Veröffentlicht am:

Autoren: Jannik Stephan, Nicolas Rautenstrauch und Simon Grajer

Die Diskussion um die Reform der juristischen Ausbildung ist älter als die juristische Ausbildung selbst.1 So beginnt einer von vielen Diskussionsbeiträgen, die sich mit einer Reform des rechtswissenschaftlichen Studiums auseinandersetzen.
In diesem Gutachten wird zunächst der Frage nachgegangen, wie eine „ideale“ juristische Ausbildung unabhängig von einem konkreten Ausbildungsmodell aussieht (Teil B). Im Anschluss findet eine Abwägung der bestehenden Ausbildungsmodelle auf ihre Vor- und Nachteile hinsichtlich dieses Ideals statt (Teil C) und zuletzt werden zwei Vorschläge für ein Reformmodell gemacht, die der idealen juristischen Ausbildung nahekommen (Teil D).

Mehr lesen

Gutachten: Frauen in der juristischen Ausbildung

Veröffentlicht am:

Autoren: Indra Blanke, Inken Huschke und Alyssa Doepmann

Die Entwicklung der Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männer in der juristi- schen Ausbildung in den letzten 100 Jahren kann sich sehen lassen. Hatten Frauen es Anfang des 20.Jahrhunderts noch sehr schwer, einen juristischen Beruf zu erler- nen und in der von Männern geprägten juristischen Berufswelt Fuß zu fassen, begin- nen seit 1999 mehr Frauen als Männer ein Jurastudium.
Dennoch gibt es immer noch Defizite und Verbesserungspotenzial im Bereich der Gleichstellung, Chancengleichheit und in anderen Bereichen, die zumeist speziell und schwerpunktmäßig Frauen in der juristischen Ausbildung betreffen.
Das Gutachten trägt in die Informationen (Studien, Statistiken, usw.) zu einigen ausgewählten Themen zusammen.

Mehr lesen

Abschlussbericht: Arbeitskreis Bachelor of Laws

Veröffentlicht am:

Autoren: Yasmin Schweiger, Jannis Graeve und Stefan Guddas

Der BRF fordert seit der Bundesfachschaftentagung 2016 in Passau die Einführung eines integrierten Bachelor of Laws. Der Arbeitskreis hat sich damit beschäftigt, wie ein solcher Bachelor inhaltlich ausgestaltet sein könnte. Dazu verglich er Prüfungsordnungen und erarbeitete Konzepte dazu, wie das Modell des Bachelors auf die allgemeine juristische Ausbildung passen könnte, denn diese soll nach wie vor beibehalten werden.

Mehr lesen

Abschlussbericht: Arbeitskreis Leistungsbewertung und -anerkennung im Studium

Veröffentlicht am:

Autor: Jannik Stephan

Der Arbeitskreis hat die verschiedenen Leistungsanforderungen der Juristenausbildung in den jeweiligen Bundesländern herausgearbeitet und unter Gesichtspunkten wie beispielsweise der Art und Gewichtung der in der staatlichen Pflichtfachprüfung zu erbringenden Leistungen oder den unterschiedlichen Regelungen zu Freischuss und Verbesserungsversuch verglichen. Auch wurde eine Übersicht über Examensprotokoll-Poole erstellt, sowie eine Schablone für eine einheitliche Hilfsmittelverordnung erarbeitet.

Mehr lesen

Abschlussbericht: Arbeitskreis Schwerpunktbereich

Veröffentlicht am:

Autor: Linus Körbi

Der Schwerpunktbereich ist ein essentieller Bestandteil des rechtswissenschaftlichen Studiums und steht damit auch im Mittelpunkt vieler Diskussionen. Der Arbeitskreis hat sich mit den Pro- und Contra-Argumenten des Schwerpunktbereichs auseinandergesetzt und ein „optimales“ Schwerpunktbereichsmodell erarbeitet, welches aktuelle Ungleichheiten zwischen den Bundesländern verringern soll. Ebenfalls wurde eine Übersicht der Schwerpunktbereiche (inklusive Prüfungsmodalitäten) erstellt.

Mehr lesen

Abschlussbericht: Arbeitskreis Unirep stärken

Veröffentlicht am:

Autorin: Alyssa Doepmann

Der Arbeitskreis hat den Bestand universitärer Repetitorien aufgenommen. Der Abschlussbericht liefert einen Überblick über die bestehenden Modelle, Umfrageergebnisse und Pressestimmen zum Thema.

Mehr lesen

Gutachten: Schwerpunktbereiche

Veröffentlicht am:

Autoren: Linus Körbi, u.a.

Die Gutachten befassen sich mit verschiedenen Aspekten der Schwerpunktbereiche.

  • Der Zeitpunkt der Schwerpunktprüfung: Ist das Hauptstudium zu umfangreich oder die Regelstudienzeit zu kurz?
  • Wählt man den eigenen Schwerpunktbereich aufgrund von inhaltlichen Gesichtspunkten, oder um eine möglichst hohe Punktzahl zu erreichen?
  • Sollte der Schwerpunktbereich bestehen bleiben oder liegt eine Abschaffung sogar im Interesse der Studierenden?
Mehr lesen

Gutachten: Bachelor of Laws (APT 2016)

Veröffentlicht am:

Autoren: Yasmin Schweiger, Jannis Graeve, Anton Weniger, u.a.

Seit Jahren wird eine Reform des Jurastudiums intensiv diskutiert. Grund dafür ist u.a., dass diejenigen, die das Examen endgültig nicht bestehen, nach Jahren des Leistungsdrucks und des Arbeitsaufwands plötzlich vor einem großen Nichts stehen. Dass diese Angst real ist, zeigt sich auch daran, dass sich in der von uns durchgeführten Absolventenbefragung 67,75 % der Studierenden einen integrierten Zwischenabschluss wünschten.
Mit diesen Herausforderungen beschäftigt sich dieses Gutachten und der dazugehörige Workshop auf der Ansprechpartnertagung 2016.

Mehr lesen