Bundesfachschaftentagung

Die vom BRF ausgerichtete Bundesfachschaftengagung (BuFaTa) ist eine Plattform für Delegierte von mehr als 110.000 Jurastudierende und 44 Fachschaften bundesweit und stellt das oberste Organ der Bundesfachschaft dar.

Seit 2011 treffen sich juristische Studierendenvertretungen bzw. Fachschaften einmal jährlich auf der BuFaTa. Dabei wird im Laufe eines arbeitsintensiven Wochenendes in Workshops über Stärken und Schwächen der juristischen Ausbildung beraten, der Vergleich der einzelnen Fakultäten und Bundesländer inspiriert zur Problemlösung auf Fakultätsebene und neuen Ansätzen.

Dabei beschließt die BuFaTa auch die inhaltliche Ausrichtung des BRF – die jeweiligen Beschlüsse sind hier abrufbar. Gerade aufgrund der Vielzahl an teilnehmenden Fachschaften sind die Beschlüsse repräsentativ für die Haltung der Studierenden der Rechtswissenschaft in Deutschland.


2018, Münster: 7. BuFaTa

Wir danken allen Teilnehmenden, die Bundesfachschaftentagung 2018 in Münster dabei waren! Vom 01. bis zum 03. Juni 2018 sind über 180 Vertreter unser Mitgliedsfachschaften aus ganz Deutschland zusammenkommen. Die Tagung stand in diesem Jahr unter dem Motto „Weichenstellung im Jurastudium“, wozu folgende Workshops stattfanden:

  • Fachschafts- und Gremienarbeit
  • Psychischer Druck im Jurastudium
  • „Jura und was dann?“
  • Internationalisierung des Jurastudiums
  • Mitgestaltung Europas durch Jurist*innen

Wir hatten eine sehr produktive Tagung mit intensivem Austausch, konstruktiven Ideen und Ergebnissen und freuen uns, auch dieses Jahr wieder vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert worden zu sein, ohne deren Unterstützung die Durchführung unserer Tagungen nicht möglich wäre.

Die Dokumente für die diesjährige BuFaTa findet ihr hier:


2017, Mannheim: 6. BuFaTa

Das bisher erfolgreichste Geschäftsjahr des Bundesverbands rechtswissenschaftlicher Fachschaften e.V. erhielt mit der Bundesfachschaftentagung 2017 in Mannheim seinen krönenden Abschluss.

Die Bundesfachschaftentagung 2017 in Mannheim war arbeitsintensiv, inhaltlich wertvoll und vor allem ergebnisreich! Vom 12. bis zum 14. Mai 2017 kamen 180 Jurastudierende aus ganz Deutschland zusammen, um dem „Rätsel der verschwundenen Studierenden“ auf die Spur zu gehen. Dabei wurde die juristische universitäre Ausbildung von vielen verschiedenen Seiten beleuchtet um Gründe und sogar Lösungswege für die steigenden Abbruchsquoten zu erörtern. Nebenbei hatten die Teilnehmer*innen die Möglichkeit, sich mit anderen Fachschaften zu vernetzen und beim kulturellen Rahmenprogramm die Stadt Mannheim besser kennen zu lernen.


2016, Passau: 5. BuFaTa

Wir blicken auf eine sehr erfolgreiche und aufregende Bundesfachschaftentagung 2016 in Passau zurück. Sehr motiviert und voller Enthusiasmus empfing uns die Fachschaft Jura Passau, um vom 26. bis zum 28. Mai über die soziale Seite des Studiums zu diskutieren. Doch auch das kulturelle Rahmenprogramm, die gemeinsame Erkundung der „Dreiflüssestadt“ bei Tag und auch bei Nacht, sowie die Museumsbesuche verdienen eine besondere Erwähnung. Es war eine ergebnis- und ereignisreiche BuFaTa. Ersteres können wir euch voller Vorfreude auf die nächsten Tagungen mit euch mit dem hier anbei liegenden Beschlussbuch bestätigen.


2015, Kiel: 4. BuFaTa

Die Bundesfachschaftentagung 2015 fand vom 29. bis zum 31. Mai im schönen Kiel statt. Auf der BuFaTa wurden in Workshops und Plenarsitzungen viele Vorschläge, Anträge diskutiert, geändert und beschlossen. Allen Teilnehmenden der BuFaTa 2015 sei herzlich für ihre aktive Mitarbeit gedankt! Vom Keller des botanischen Gartens, dem Strand „Brasilien“, einer Bootstour nach Laboe bis zum großen Abschluss im Plenarsaal des Landesparlaments war es eine sehr schöne Zeit. Es ist eine wirklich große Sache mit Freiwilligen einen Kongress mit einem so umfassenden Programm an so unterschiedlichen Orten für fast 150 Menschen zu organisieren, wofür wir uns als Vorstand noch einmal herzlich bei der Kieler Fachschaft bedanken.


2014, Bayreuth: 3. BuFaTa

  Beschlussbuch


2013, Wiesbaden: 2. BuFaTa

  Beschlussbuch


2012, Hamburg: 1. BuFaTa

Im Mai 2012 fand die erste Bundesfachschaftentagung Rechtswissenschaften unter dem dort neu gegründeten Verein in Hamburg statt. Dreißig Fachschaften aus dem gesamten Bundesgebiet entsandten über hundertdreißig Studierendenvertreter in die Hansestadt. In sechs Workshops wurde über Zukunftsfragen des juristischen Studiums diskutiert. Im Rahmen der Tagung wurde ein Bundesverband rechtswissenschaftlicher Fachschaften gegründet, der den Interessen der Jura-Studierende auch jenseits der jährlichen Tagungen Gehör verschafft.

Mit dieser Vereinsgründung und den ersten Vorstandswahlen begann die Tagung. Während die neu Gewählten ihre Agenda für das kommende Jahr ausarbeiteten, begannen die restlichen Delegierten in ihren jeweiligen Workshops zu arbeiten und zu diskutieren. Gemeinsam hatten die Gastgeber aus der Universität Hamburg und der Bucerius Law School sechs Themen vorbereitet, welche die Zukunft des juristischen Studiums betreffen: Es ging um Organisation und Transparenz der ersten Staatsprüfung, um die Wissenschaftlichkeit des Studiums, um „Legal Clinics“ und um die Zukunft der juristischen Fachdidaktik, auch in Zeiten von „e‑Learning“. Die Studierendenvertreter hatten so die Möglichkeit, sich in ganz verschiedenen Themenbereichen fakultätsübergreifend auszutauschen. Dieser Austausch mündete nicht nur in Positionen, hinter denen die große Mehrheit der Jura-Studierenden steht, sondern brachte auch Impulse für die Arbeit in der eigenen Fachschaft. Damit hat die Bundesfachschaftentagung 2012 in Hamburg ihr Ziel erreicht.

An demselben Wochenende feierte der Hamburger Hafen sein zweihundertsten Jubiläum. Der Bundesverband rechtswissenschaftlicher Fachschaften wurde auf der, im Vergleich jungen, dritten Bundesfachschaftentagung gegründet. Der erfolgreiche Start in Hamburg ist aber ein guter Ausgangspunkt, dass auch ihm eine erfolgreiche, lange Zukunft vergönnt ist – als starker, bundesweiter Anwalt der Interessen aller Studierenden der Rechtswissenschaften.

  Tagungsbericht und Beschlussbuch

Ein Gedanke zu „Bundesfachschaftentagung

Die Kommentarfunktion ist geschlossen