AK Juristische Ausbildung 3

Der Arbeitskreis Juristische Ausbildung III setzt sich 2021/22 schwerpunktmäßig mit drei Themenkreisen auseinander:

Im ersten Themenschwerpunkt beschäftigen wir uns mit der Problematik mangelnder Information hinsichtlich des Jurastudiums für Abiturient:innen. Die Arbeit orientiert sich an der Hypothese, dass falsche Vorstellungen sowohl zu einer hohen Zahl an vermeidbaren Studienabbrüchen führen als auch zahlreiche Studieninteressierte abschrecken. Nach einer Überprüfung dieser Hypothese wollen wir Ansätze und Vorschläge erarbeiten, wie man effektiv v.a. auf eine bessere Information von Studieninteressierten bereits im Vorfeld des Studienbeginns hinarbeiten kann.

Im zweiten Themenschwerpunkt beschäftigen wir uns mit der Frage inwieweit das Jurastudium auf eine internationale Tätigkeit vorbereitet, bzw. diese überhaupt ermöglicht. Von Themen wie der Anerkennung von Studienleistungen aus dem Ausland, über eine potentielle inhaltliche Kooperation mit ausländischen juristischen Fakultäten bis hin zu Möglichkeiten für einen Berufseinstieg im internationalen Kontext wollen wir nach einer Bestandsaufnahme auch hier konkrete Handlungsvorschläge erarbeiten.

Gemeinsam mit dem AK JA I wollen wir uns weiter für den Erhalt des Schwerpunkts einsetzen und diesen, gerade auch im Hinblick auf die Integration internationaler Elemente ins Schwerpunktangebot, weiter ausbauen.

Ansprechpersonen:

Dominik Ströbel (Leitung)
Maxime Fischer (Stellv. Leitung)

Referent*innen:

Du kannst Dir vorstellen, als Referent:in im AK Juristische Ausbildung 3 mitzuarbeiten? Dann schreib Dominik und Maxime jetzt eine Mail oder melde dich hier an!

AKAusbildung3@bundesfachschaft.de