Tagungsbericht BuFaTa 2020

Vom 5. Bis zum 7. Juni 2020 fand die diesjährige Bundesfachschaftentagung unter dem Titel „Jurastudium 4.0 – Im Wandel der Effektivitätssteigerung durch die Digitalisierung“ statt. Dass dieses Thema zum Zeitpunkt der Tagung tagesaktueller denn je sein wird und ebendiese Tagung aufgrund der pandemischen Ausbreitung eines Virus gar nicht erst wie gewohnt stattfinden könne, hätte zu Beginn der Organisation der Tagung im Sommer 2019 wohl noch niemand geahnt.

Der Vorstand des BRF sowie das lokale Organisationsteam in Bielefeld standen daher im Frühjahr 2020 vor ungeahnten Herausforderungen. Im April kam es dann schlussendlich zu der Entscheidung, die Planung für die Präsenztagung mit rund 180 Teilnehmenden abzubrechen und stattdessen eine Alternative
zu erarbeiten.

Entschieden wurde sich für eine gemischte Variante aus einer digitalen Tagung und einer Präsenztagung im Mini-Format. Die Workshops zu den Themen digitales Examen, Datenbanken, Effektivitätssteigerungen der Beschlussfassungen und Zusammenarbeit mit externen Akteur*innen wurden digital durchgeführt. Dadurch konnte sichergestellt werden, dass die inhaltliche Arbeit einerseits und die vereinsrechtlichen Aufgaben der BuFaTa andererseits trotz der Pandemie wahrgenommen werden konnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn + zwei =