Absolventenbefragung

Unsere Absolventenbefragung zum Jurastudium ist nun zum dritten Mal online!

Die deutschlandweite Absolventenbefragung bietet dem BRF die Möglichkeit, die studentische Meinung zu einer Bandbreite von Fragen zum Jurastudium zu erfassen. Es wird also Kritik und Lob an verschiedenen Aspekten des Studiums aufgenommen, aber auch auf erfolgreiche Projekte an einzelnen Universitäten aufmerksam gemacht.

Die Ergebnisse der Befragung bilden dann eine gute Grundlage für die Berücksichtigung der studentischen Meinung im Diskurs rund um die juristische Ausbildung, zum Beispiel in Gesprächen mit wichtigen Institutionen und Vereinen. Sie gibt aber auch wichtige Anreize für weitere Projekte des Bundesverbandes und an einzelnen Universitäten.

Eine gute Argumentationsgrundlage bietet die Absolventenbefragung allerdings nur, wenn sie repräsentativ ist – deshalb sind wir auf Eure Teilnahme angewiesen!

Teilnehmen können alle Absolvent*innen der vergangenen Jahre, die mindestens den schriftlichen Teil der staatlichen Pflichtfachprüfung hinter sich haben.

Vielen Dank im Voraus!

  An der Absolventenbefragung teilnehmen!


Allgemeines

Der Bundesverband rechtswissenschaftlicher Fachschaften (BRF) e.V. hat eine bundesweite Absolventenbefragung ins Leben gerufen.

Die Ergebnisse sind über unsere Schriftenreihe abrufbar:

Die Diskussion um Reformen in der juristischen Ausbildung reißt nicht ab. Dabei ist quasi jeder Bereich und jede Phase des Studiums betroffen: Schwerpunktereichsausbildung, Examensvorbereitungen, Repetitorien, Schlüsselqualifikationen, Klausuren und Korrekturen – die Aufzählung ließe sich beliebig fortsetzen.

Doch in welchen Bereichen besteht aus Sicht der Student_innen tatsächlich Verbesserungs- oder vielleicht sogar ein Reformbedarf? Was läuft gut in der juristischen Ausbildung, was nicht? Welche Hochschule/Uni punktet in welchen Bereichen? All diesen Fragen geht die Absolventenbefragung auf den Grund.

Durch eine bundesweite Befragung von Absolvent_innen und Examensschreiber_innen des Ersten Juristischen Staatsexamens zu den verschiedenen Themenbereichen soll ein umfassendes studentisches Meinungsbild erstellt werden.

Bereits zwei bundesweite Absolventenbefragungen mit jeweils 1000 bzw. 1400 Teilnehmer_innen wurden erfolgreich durchgeführt, eine dritte Befragung läuft aktuell.

Hier die wichtigsten Ziele des Projektes im Überblick:

  • Bündelung der studentischen Meinung zu den verschiedenen o. g. Themengebieten
  • aufmerksam machen auf Missstände im Jurastudium, aber auch auf positive Reaktionen und gut laufende Projekte (wie zum Beispiel das Unirep) an den verschiedenen Hochschulen
  • Befragung als regelmäßige Überprüfung der Qualität des juristischen Studiums
  • soweit möglich und sinnvoll: einzelne Bundesländer und Universitäten untereinander vergleichen
  • Umfrageergebnisse als Argumentationsgrundlage in aktuelle Diskussionen mit einfließen lassen
  • Umfrageergebnisse als Grundlage für die Veröffentlichung einer dritten bundesweiten Absolventenbefragung
  • Basis für weitere Projekte des BRF e.V. oder auch der Landesfachschaften

Bei Interesse an der Mitarbeit bei diesem Projekt oder weiteren Fragen können die Arbeitskreisleiter gerne kontaktiert werden.

AnsprechpartnerInnen

Melina Sonis
absolventenbefragung@bundesfachschaft.de

Ralf Borchers
borchers@bundesfachschaft.de